Stockfisch-Records

Eugene Ruffolo

Eugene Ruffolos fantastische musikalische Intensität erinnert an viele, besonders an Marc Cohn, auch ein wenig an Stockfischkollegen David Roth.

Doch der Sohn eines Modedesigners, der schon in seiner im Umland von New York verlebten Kindheit das tägliche Üben des gitarrenvernarrten Vaters in sich aufnahm, zeigt ein absolut eigenständiges Profil.

Stockfisch-Shop    Please note: There are still some parts to be translated into English.

Eugene Ruffolo

- gründete zusammen mit Dennis Kolen und Shane Alexander das musikalische Trio-Projekt THE GREATER GOOD. Mehr hier:

THE GREATER GOOD

"EVEN SANTA GETS THE BLUES"

Stockfisch-Records veröffentlichte 2009 zum ersten Mal eine Weihnachts-Produktion: "Even Santa Gets The Blues".

Chris Jones und Günter Pauler hatten die Idee schon vor vielen Jahren: Eine Weihnachts-CD - gespielt und gesungen von Stockfisch-Künstlern. Der damalige Deckname für dieses Vorhaben "The X-mas files". Man wollte nach und nach passende Stücke aufnehmen und in der Tat, bald (2001) folgten die ersten Aufnahmen mit weihnachtlicher Gitarrenmusik: Chris Jones und der österreichische Gitarrist Peter Ratzenbeck improvisierten über "Stille Nacht" und bei anderer Gelegenheit nahmen Chris und Ian Melrose altenglische Christmassongs im Duett auf.

Doch dann verstarb leider Chris Jones und das Projekt ruhte - bis der New Yorker Songwriter Eugene Ruffolo bei einem Studio-Aufenthalt in Northeim vorschlug, weitere Titel für eine Stockfisch-Weihnachts-CD zusammenzustellen. Seine Auswahl bietet unbekanntere, besinnliche - aber einige auch witzige Songs für die kalte Jahreszeit.


SFR 357.4066.2  •  total time 53:38  •  Hybrid-SACD

Weihnachtslieder können auch ohne Glöckchen auskommen - dafür klingt´s auf dieser SACD manchmal bluesig, jazzig, streichquartettig - und Eugene singt mit seiner warmen weichen Stimme, die wir schon von seinem Album "In A Different Light" kennen, begleitet vom Gitarristen Ian Melrose und vielen anderen Stockfisch-Studiomusikern.

Ergänzt wird dieses Themenprojekt durch die erwähnten bisher unveröffentlichten Titel mit Chris Jones (* und **) - und mit einer bluegrassigen Schlittenfahrt der Band Front Porch Picking (***).

musicians

Auf der ersten Weihnachtsproduktion von Stockfisch :

Eugene Ruffolo - vocals & guitar / Ian Melrose - guitar, whistles, ukulele, dobro, tremolo guitar / Peter Ratzenbeck - guitar / Margaret Fiellin - vocals / Lutz Möller - piano, harpsichord / Beo Brockhausen - harpsichord, udu, duduk, tanbura, bells / Beata Kossowska - blues harp / Michael Kleinhans - tuba / Sven von Samson - drums, chimes, hang / Wojtek Bolimowski - violin & string arrangements / Zsuzsanna Bolimowski - violin / Oksana Labach - viola / Lucile Chaubard - violoncello / Dirk Heimberg - guitar / Peter Funk - dobro / Wolfgang Beisert - mandolin / Klaus Hoheisel - percussion / Raimund Brietzke - upright bass / Martin Lillich - upright bass / Hans-Jörg Maucksch - fretless bass / Chris Jones(†) - guitar, dobro

Studiofotos

Ian Melrose
- guitars, whistles
Eugene Ruffolo & Margaret Fiellin
- vocals, guitar
Michael Kleinhans
- tuba
Front Porch Picking
- "Jingle Bells"
Sven von Samson
- percussion
Oksana Labach & Lucile Chaubard
- viola & violoncello

           


Tracklisting / Samples

  • 1    Love Can Be That Way
  • 2    Fool For Every Season
  • 3    Irreplaceable
  • 4    Elmo´s Song
  • 5    Run To You
  • 6    The Right Thing
  • 7    Poor Lonesome Me
  • 8    One More Mystery
  • 9    The Hills Of Sicily
  • 10  The Same Kind Words
  • 11  For A Look At You
  • 12  No Common Future
  • 13  When We Were Kings

"in a different light"

Die Kritik schreibt:

"Stockfisch hatte immer schon ein Händchen dafür, von den Feinsten die Besten für sich zu gewinnen. Mit Eugene Ruffolo haben die Mannen um Günter Pauler einen Singer-Songwriter von Weltformat in ihr Programm aufgenommen, dessen neues Album in a different light ganz gewiss viele Ohren – und ohne jedes Pathos: viele Herzen – erreichen wird."

Seine Gitarre klingt groß und warm, ihr Zusammenspiel mit dem großartigen Gitarristen John Jennings ist von luzider Schönheit und meisterhaft aufgenommen. Und auch textlich erweist sich Ruffolo, der Literatur studiert hat, als Meister, als Poet.


Super-Audio-CD Hybrid: SACD Stereo + 5.1 Surround + CD-Layer
SFR 357.4044.2  •  total time 50:20

Ohne jedes Pathos sind seine Songtexte geschmackvolle Miniaturen über DAS Thema ALLER Dichter - die Liebe und ihre tausend Erscheinungsformen, sei sie nun vergangen ("When we were kings"), der Heimatstadt gewidmet ("For a look at you") oder im hymnischen "Beyond Love" gefeiert."

musicians

performing on this album "in a different light" :

Eugene Ruffolo - vocal & guitar / John Jennings - guitar, dobro / Martin Huch - dobro, pedal steel, electric sitar guitar / Lutz Möller - piano / Ecki Hüdepohl - hammond b3 / Christian Struck - cor anglais, hammond b3 / Beo Brockhausen - swarmandal, glockenspiel / Siard de Jong - violin, viola, mandolin, bouzouki / Christina Lux - backing vocals / Nici Jukic - backing vocals / Hilko Schomerus - percussion / Jean-Philippe Wadle - upright bass / Hans-Jörg Maucksch - fretless & electric bass


Rezensionen

"Von Stockfisch kennen und schätzen wir die typischen Solo-Produktionen von Gitarristen und Sängern wie Allan Taylor, Mike Silver oder dem leider verstorbenen Chris Jones. Sie alle beeindruck(t)en mit ausdrucksstarkenm Timbre, das in atemberaubender Klangqualität eingefangen wurde. Eugene Ruffolo macht da keine Ausnahme, diese SACD-Produktion klingt so transparent, räumlich und natürlich, dass sie erneut Maßstäbe setzt..." Tom Frantzen, Audiophiles Highlight in STEREO 07

Eugene Ruffolo

"Mit Ruffolo präsentiert die Edelklangschmiede einen Künstler, der sich stilistisch in eine Linie mit Mike Silver, Paul Stephenson und David Roth einordnen lässt. Die sicher geführte, delikat artikulierte Tenorstimme des US-Songpoeten präsentiert eine Balladenauswahl, die man zum Teil auf vorangegangenen CDs hören konnte. Aber durch die grandiose Tiefe des DSD-Multichannel-Formats verhilft Produzent Günter Pauler den 14 Songperlen zu einer neuen Strahlkraft.

Wunderbar durchlässig ist die Gitarrenbegleitung die sich Ruffolo mit Landsmann John Jennings teilt. Immer wieder öffnen sich lichte Räume, von sanften Farbschleiern einer Violine, einer Dobro, eines Englischhorns durchzogen. Große Kontraste findet man hier nicht, wohl aber exzellenten Klang." Friedemann Witecka, Audiophile POP-SACD in der stereoplay 10/07

"Songs wie ein Freund. Sahne für die Ohren, was Eugene Ruffolo und Günter Pauler mit seinem deutschen Label Stockfisch-Records an eindrucksvollem Songwriting hier auf HYBRID-SACD gezaubert haben. in a different light ist quasi eine "Best-of"-Produktion aus den drei bisher erschienenen, enorm hörenswerten Ruffolo-CDs, bei denen so namhafte Kollegen wie Marc Cohn gerne regelmäßig background vocals übernehmen. In einer stripped-down-Besetzung, oder, wenn man so will, fast unplugged, zieht Eugene Ruffolo die Zuhörer in seinen Bann, schickt sie auf die Reise zu den Herzensplätzen der Liebe, zu den Momenten der Trauer, zu den Gefühlen der Sehnsucht.

Klar, davon können andere auch ein Lied singen, aber Ruffolos sensible Stimme und sein virtuoses Gitarrenspiel zusammen mit John Jennings sind von einer sanften, melancholischen Intensität, die selbst den Menschen eine Gänsehaut verpasst, die sonst ein dickes Fell haben. Können Melodien formschön sein? Kann ein CD-Player weinen? Die Songperlen des New Yorkers sind zu vielem fähig. Die CD umfasst 14 Songs, von denen man sich wünscht, sie mögen einen als Freunde ein Leben lang begleiten.

Höchste Zeit, dass die ganzen SWR3s, WDRs, Bayern3s, RTLs, ARDs oder ZDFs Eugene Ruffolo akustisch und optisch für die deutsche Musikszene entdecken. Die Niederlande sind da schon was weiter. Hier ist Ruffolo bereits mehr als ein Geheimtipp. Fazit: Für den ganz persönlichen, emotionalen Soundtrack des Lebens ist in a different light ein absolutes must have." Bruno Kallmeier, Hörer-Rezension bei Amazon.de

Eugene Ruffolo - singt Songs aus seiner Weihnachts-Produktion bei Stockfisch. Diese Videos finden Sie bei YouTube.